Zdravi - Gesundheit

Arbeitsgruppen

Für dieses Projekt sind 4 Arbeitsgruppen gegründet worden, die an spezifischen Zielen des Projektes arbeiten:

  • Steuerungsgruppe
  • Krankenhauskooperation
  • Rettungswesen
  • Gesundheitsberichterstattung

Die Arbeitsgruppen sind für die direkte Durchführung aller Projektaktivitäten verantwortlich.

Mitglieder der Arbeitsgruppen:

Steuerungsgruppe

Mag. Elke Ledl NÖ LK-Holding
Mag. (FH) Judith Willert NÖ LK-Holding
DI Hermann Hansy Regionalmanager NÖ, Büro Weinviertel
Jitka Kössler Weinviertel Management
MUDr. Oldřich Ryšavý Kreis Südmähren
MUDr. Josef Drbal Kreis Südmähren
Veronika Kytnerová Kreis Südmähren
JUDr. Vladimír Gašpar Regionale Entwicklungsagentur Südmähren
Ing. Lucie Karpíšková Regionale Entwicklungsagentur Südmähren

Rettungswesen

Markus Glanzer Österreichisches Rotes Kreuz
Harry Oberlerchner Österreichisches Rotes Kreuz
Walter Tobeiner Rotes Kreuz - Retz
Bernhard Karl Rotes Kreuz Laa/Thaya
Ing. Milan Klusák Rettungsdienst Südmähren
JUDr. Petr Smejkal Rettungsdienst Südmähren
Ing. Nadežda Knezková Rettungsdienst Südmähren
MUDr. Hana Albrechtová Rettungsdienst Südmähren - Breclav
MUDr. Arnošt Ružicka Rettungsdienst Südmähren - Znojmo

Gesundheitsbericht

DI Ines Grabner Gesundheit Österreich GmbH
DI Dr. Gerhard Fülöp Gesundheit Österreich GmbH
Mag. Christian Czirkovits Gesundheit Österreich GmbH
Dr. Alfred de Martin Amt der NÖ Landesregierung
RNDr. Bohumil Pokorný Gesundheitsinstitut Brno
RNDr. Ivan Kolácný Gesundheitsinstitut Brno
RNDr. Vladimír Marek Gesundheitsinstitut Brno

Treffen der Arbeitsgruppen:

Rettungswesen

25.11.2009 Znojmo

  • Allgemeine Informationen über die Tätigkeiten der Organisationen ZZS JMK und RK NÖ
  • Genehmigung des Zeitplans
  • Diskussion über den Mitarbeiteraustausch
  • Aufgaben zum nächsten Treffen

12.02.2010 Tulln

  • Arbeitstreffen der Leiter der österreichischen und tschechischen Arbeitsgruppe
  • Besichtigung der Leitungszentralle in Tulln
  • Vorbereitung des Arbeitsgruppentreffens im März

26.03.2010 Horn

  • Informationen über die Zusammenarbeit auf die tschechisch-deutscher und tschechisch-polnischer Grenzen
  • Vergleich der Ausrüstung der Rettungswägen
  • Vergleich der rechtlichen Situation
  • Aufgaben zum nächsten Treffen

31.05.2010 Znojmo

  • Informationen über die Zusammenarbeit zwischen Kärnten und Italien
  • Festlegung der Termine des Mitarbeiteraustausches im Herbst 2010
  • Vergleich der Arzneimittel im Rettungswagen

30.09.2010 Mistelbach

  • Überarbeitung des Zeitplans bis zum Ende der Projektlaufzeit
  • Organisation des Mitarbeiteraustausches im Oktober und November
  • Vorbereitung der Analyse des Ist-Zustandes des Rettungswesen und der Rechtsfragen

09.12.2010 Břeclav-Poštorná

  • Informationen über die Besprechung beim Gesundheitsministerium CZ, über die Erstellung des Präsidentenvertrages zwischen Tschechien und Deutschland
  • Auswerten der Erkenntnisse der bilateralen Praktika
  • Behandlung des analytischen Teiles der Konzeption der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Bereich Rettungswesen
  • Festlegung der Aufgaben
  • Allfälliges

Epidemiologie

01.12.2009 Brno

  • Präzisierung des Projektberichtes – Definition der Region
  • Umfang der Retrospektive für einzelne Indikatoren nach Jahren
  • Detaillierte Abstimmung der vorgeschlagenen Indikatoren

09.02.2010 Wien

  • Endabstimmung der Indikatoren
  • Konzept und Struktur des Berichtes
  • Zeitplan und weitere Schritte

19.05.2010 Brno

  • Abstimmung der Retrospektive der Indikatoren
  • Bestimmung der Grundquellen der Daten zakladnich droju dat
  • Definition der einzelnen Determinanten
  • Aufgaben zum nächsten Treffen

10.08.2010 Wien

  • Endabstimmung der Indikatoren
  • Berichtserstellung
  • Weitere Schritte und Zeitplan

Krankenhauskooperationen

18.11.2009 Laa/Thaya

  • Zeitplan und weitere Schritte
  • Rechtsfragen
  • Diskussion
  • Aufgaben zum nächsten Treffen

16.02.2010 Mistelbach

  • Genehmigung des Protokolls
  • Ist- und Soll- Stand der Arbeitsgruppe
  • Fragenkatalog
  • Pilot „Strahlentherapie“
  • Fachexkursion Maas-Rhein
  • Nächstes Treffen

26.04.2010 LK Krems

  • Besuch der LK Krems – Besichtigung der Abteilung Radiologie und Strahlentherapie
  • Planung des Besuches in Krankenhaus Znojmo

28.06.2010 Poysdorf

  • Genehmigung des Protokolls
  • Rückblick auf die Fachexkursion Maas-Rhein
  • Präsentation des österreichischen Teiles der Rechtsanalyse – Univ. Prof. Dr. Franz Marhold
  • Pilot „Strahlentherapie“
  • Weitere Schritte

08.11.2010 Poysdorf

  • Genehmigung des Protokolls
  • Präsentation juristisches Gutachten Südmähren
  • Folder zum grenzüberschreitenden Gesundheitswesen
  • Pilotprojekt "Strahlentherapie"
  • Weitere Schritte